· 

Notfall - und Hausapotheke für Hunde Teil 2

 

 

 

 

Im zweiten Teil der Notfall - und Hausapotheke widme ich mich einer Auswahl von Hydrolaten, die für mich unverzichtbar sind.

 

 

Susanne Fischer - Rizzi nennt die Hydrolate/Pflanzenwässer das "wilde Herz der Pflanzen", Eliane Zimmermann betitelt sie als "die vergessene Dimension der Aromatherapie/Aromapflege". Ich nenne sie "das große Geschenk von Mutter Natur für unsere Fellnasen".

 

Was sind Hydrolate?

 

Sie entstehen bei einer Wasser - oder Wasserdampfdestillation von Duft - oder Heilpflanzen. Das Destillationswasser wird während des Destillationsvorgangs mit wasserlöslichen, flüchtigen Molekülen angereichert und während der Kondensation von den ätherischen Ölen getrennt (siehe Foto). Der geringe Anteil an duftenden Molekülen, also den lipohilen oder fettlöslichen Inhaltsstoffen macht die Hydrolate sehr hautfreundlich. Zusätzlich zu diesen Inhaltsstoffen enthalten die Pflanzenwässer nach sogenanne Artefakte, Stoffe die erst bei der Destillation entstehen. 

 

Nachdem die Pflanzenwässer lange Zeit als ein Abfallprodukt bei der Destillation von ätherischen Ölen galten, rücken sie in den letzten Jahren vermehrt in den Fokus von Aroma-Anwendern. Susanne Fischer-Rizzi und Eliane Zimmermann haben den Hydrolaten durch ihre Bücher zu diesem Thema die nötige Aufmerksamkeit geschenkt, im englischen Sprachraum sind es Shirley und Len Price, sowie Suzanne Cathy. (Verlinkung der Einfachheit halber mit dem großen Online-Buchhandel, ich würde es immer zuerst bei unseren örtlichen Buchhändlern versuchen)

 

Da Hydrolate in ihrer Wirkkraft zwischen einem ätherischen Öl und dem entsprechenden Kräutertee liegen, sind sie ideal für die Anwendung bei unseren Hunden.

Der Anteil an fettlöslichen, duftenden Molekülen kann von 0,03% bis 1% betragen und ist durch diese "Verdünnung" für unsere Hunde eine sichere Dosierung und eine Wohltat für die überaus empfindliche Hundenase.

WICHTIG: Für die Anwendung beim Hund nur Hydrolate OHNE ALKOHOL verwenden!

 


Das Lieblingshydrolat meiner Hunden (und meins)

 

Rosenhydrolat

Rosa damascena, aber auch Rosa alba, Rosa gallica, Rosa centifolia

 

Für mich ist Rosenhydrolat unverzichtbar und unentbehrlich, nicht nur in der Notfall - und Hausapotheke. Ich liebe diesen unvergesslichen Duft, liebe die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten:


 

 

 

 

 

Orangenblütenhydrolat/Nerolihydrolat  Citrus aurantium L. (flos)

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Cistrosenhydrolat

Cistus ladanifer L.

 


 

 

 

 

 

Lavendelhydrolat

Lavandula angustifolia Mill.


 

 

 

 

 

Melissenhydrolat

Melissa officinalis L.

 

 


Das Geräusch vom Sprühstoss mögen viele Hunde nicht, sprayen Sie nach Möglichkeit nicht direkt in der Nähe Ihres Hundes !

 


Die Inhaltsstoffangaben beziehen sich auf den lipophilen Anteil im Hydrolat. Wenn Ihnen ein Hydrolat vom Duft nicht zusagt, versuchen Sie einmal einen anderen Anbieter. Bei Citrosenhydrolat zum Beispiel kann es hilfreich sein. 


Quellenangaben: Susanne Fischer-Rizzi "Das grosse Buch der Pflanzenwässer", Eliane Zimmermann "Aromatherapie für Pflege - und Heilberufe, 6. Auflage", Primavera Life

Kommentar schreiben

Kommentare: 0